HSG Nendingen / Tuttlingen / Wurmlingen
HSG Nendingen / Tuttlingen / Wurmlingen

Saison 2018/2019

12. Spieltag

HSG NTW - HSG Hossingen-Meßstetten 21:25 (12:11)

Zu einem weiteren Lokalderby empfingen wir gestern Abend die Damen der HSG Hossingen-Meßstetten. Uns war klar, dass diese Partie keine leichte Aufgabe für uns wird. Motiviert und schnell starteten wir in das Spiel. Auch der Gegner war hellwach, sicherer im Abschluss und konnte so mit 3 Toren Vorsprung in Führung gehen. Wir blieben dran, spielten den Angriff konsequent aus und schafften den Ausgleich. Die Führung gaben wir in der ersten Halbzeit nicht mehr ab. In die Halbzeitpause konnten wir mit einem Tor Vorsprung gehen. Bis Mitte der zweiten Halbzeit konnten wir die Führung halten. Leider verletzte sich dann unsere Magga und konnte dadurch den Rest des Spieles nicht mehr spielen. Die Lücke durch den Ausfall von Magga konnten wir nicht schließen und mussten den Gegner ziehen lassen.

Nach der Superleistung in den vergangenen Spielen werden wir diese Niederlage schnell verdauen und motiviert und positiv in die Zukunft schauen.

Ein großes Dankeschön an unsere Fans die uns wie immer zahlreich und lautstark unterstützten.

 

11. Spieltag

HSG NTW - HSG Albstadt 34:29 (17:14)

Wir brauchten etwas länger bis wir im Spiel dabei waren. Nach wenigen Spielminuten lagen wir bereits 3 Tore hinten und nach einer kurzen Auszeit waren auch wir im Spiel. Unsere Abwehr stand kompakt und wir konnten Tor um Tor nachziehen, den Ausgleich erzielen und die Führung übernehmen. Trotz einem 6 Tore Vorsprung konnten wir die Damen der HSG Albstadt nicht sicher auf Distanz halten. Jeder unserer Fehler nutzen die Gegner aus, platzierten ihre Bälle sicher im Tor und konnten immer wieder bis auf 4 Tore herankommen. Wir wollten gewinnen, kämpften um jeden Ball, spielten im Angriff unsere Chancen aus, standen in der Abwehr hellwach nebeneinander und konnten so das Spiel sicher für uns entscheiden. Einmal mehr zeigten wir, was mit Motivation und Teamgeist erreichbar ist.

Großen Respekt und ein großes Lob an das ganze Team das schon seit Monaten zeigt, was auch mit einem dünnen Spielerkader erreichbar und möglich ist.

Einen großen Dank an unsere Fans die uns wieder einmal auf dem Weg zum Sieg unterstützten.

10. Spieltag

HSG NTW - SG Schorndorf 25 : 14 (11 : 7)

Zu ungewohnter Zeit empfingen wir Sonntagmittag die Damen der SG Schorndorf. Den eindeutig besseren Start hatten wir und konnten nach 10 Minuten auf 6:1 davon ziehen. Die Gegner gaben nicht auf und versuchten Tor um Tor aufzuholen. Unsere stark spielende Abwehr hatte den Gegner im Griff und ließ diese nicht mehr als auf 4 Tore herankommen. Entschlossen das Spiel für uns zu entscheiden, erhöhten wir in der zweiten Halbzeit das Tempo. Unserem schnellen und druckvollen Spiel nach vorne konnte der Gegner nicht Stand halten. Auf allen Positionen stark spielend zeigten wir über die gesamte Spielzeit eine geschlossene Mannschaftsleistung. Unser Publikum sah eine Mannschaft die gemeinsam für den Sieg kämpfte und Spaß am Spiel hatte.

Ein großes Dankeschön für die Unterstützung und Stimmung in der Halle geht an unsere Fans.

9. Spieltag

HSG Cannstatt/Münster/Max-Exth-See - HSG NTW   18 : 19

Mit 2 Punkten im Gepäck konnten wir gestern die Heimfahrt antreten. Uns war klar, dass es gegen den Tabellenvierten kein Leichtes sein wird, das Spiel für uns zu entscheiden. Motiviert starteten wir in das Spiel. Leider hatte die gegnerische Mannschaft den besseren Start und zog auf 5:2 davon. Wir stellten unsere Abwehr um und konnten Tor um Tor nachziehen. In die Halbzeitpause konnten wir mit 2 Toren Vorsprung gehen. Auch nach der Halbzeit stand unsere Abwehr super. Unsere Bälle fanden konsequent den Weg ins gegnerische Tor. In der 40. Minute hatten wir einen 6 Tore Vorsprung auf unserem Konto. In den darauffolgenden 10 Minuten erteilte der Schiedsrichter 5 Siebenmeter und 2 Zeitstrafen gegen uns. Dies ermöglichte es dem Gegner den Ausgleich und kurz darauf die Führung zu übernehmen. In den letzten 5 Minuten schafften wir den Ausgleich und konnten kurz darauf mit 2 Toren in Führung gehen. In der letzten Spielminute mussten wir noch ein Tor des Gegners hinnehmen, konnten aber das Spiel mit einem Tor Unterschied für uns entscheiden. Die Mannschaft zeigte über 60 Minute Kampfgeist und die Entschlossenheit gemeinsam diese beiden Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Nächsten Sonntag empfangen wir um 13:45 unseren direkten Tabellenverfolger die Mannschaft der SG Schorndorf.
Wir freuen uns auf das Spiel und hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans.

8. Spieltag

HSG NTW - SV Vaihingen 36:16

Gestern war Wiedergutmachung auf allen Positionen angesagt.

Die Partie startete verhalten, beide Mannschaften taxierten sich und versuchten den Gegner einzuschätzen.

Unsere Abwehr stand vom ersten Moment an sicher und arbeitete sehr gut zusammen. Schnelles Tempospiel auf beiden Seiten und frühe Abschlüsse führten dazu, dass bereits nach 10 Minuten 12 Tore gefallen waren. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt ausgeglichen. Wir legten vor, der Gegner zog Tor um Tor nach. Mitte der zweiten Halbzeit ließ bei der gegnerischen Mannschaft die Konzentration deutlich nach. Wir konnten jeder Fehler des Gegner ausnutzen und den Ball sicher im gegnerischen Tor versenken. Das Ausdauer- und Konditionstraining der letzten Wochen zahlte sich für uns aus. Wir konnten unser schnelles Angriffsspiel erfolgreich die komplette erste Halbzeit durchziehen und mit einem Vorsprung von 9 Toren und einem Spielstand von 18:9 in die Pause gehen. Ausgeruht und motiviert kamen wir aus der Pause zurück und legten Tor um Tor vor. Unsere Abwehr ließ fast kein Durchkommen mehr zu. Die Bälle die trotzdem auf unser Tor kamen, wurden souverän von unseren beiden Torhüterinnen gehalten. Die Zuschauer konnten gestern ein Team sehen, das zusammen kämpfte, sich gegenseitig motivierte und Spaß am Spiel hatte.

Wir bedanken uns bei unseren Fans für die gestrige Unterstützung.

 

7. Spieltag

HSG NTW- TG Schömberg 20:17

Am Samstagabend empfingen wir in der Eltahalle die Damenmannschaft der TG Schömberg. Wir waren motiviert am Start und wollten zeigen, dass wir die bittere Niederlage vom letzten Spiel hinter uns gelassen haben.

Mit schnellem Angriffsspiel konnten wir die Gegner überraschen und lagen nach 10 Minuten mit 5:0 Toren vorne. Die Gegner gaben nicht auf und kämpften sich Tor um Tor ins Spiel zurück. Beim Spielstand 11:9 gingen wir in die Halbzeitpause. Die Anweisungen aus der Pause setzten wir konzentriert und mit der nötigen Konsequenz um. So konnten wir nach der Pause unseren Vorsprung wieder auf 5 Tore erhöhen. Da sich die Gegner weder einschüchtern noch abschütteln ließen, blieb das Spiel spannend bis zum Ende.

Ein großes Dankeschön an unsere Fans.  Gemeinsam mit eurer Unterstützung erkämpften wir diese zwei für uns wichtigen Punkte.

 

6. Spieltag

HSG NTW : TG Nürtingen 2  13:34

Am Samstagabend empfingen wir die zweite Damenmannschaft der TG Nürtingen. Leider ging dieses Spiel komplett an uns vorbei. Weder die Ansagen von der Bank, noch die Unterstützung der Zuschauer erreichte die Mannschaft.

Der Endstand und das Halbzeitergebnis zeigen deutlich in welcher Krise wir stecken. Zu viele technische Fehler, mangelnde Bewegungsfreude sowohl im Angriff als auch in der Abwehr machten es unserem Gegner einfach durch leichte Kontertore Tor um Tor davon zu ziehen.

Jetzt gilt es nach vorne zu schauen, hart zu trainieren und gemeinsam den Weg aus dem Tief zu meistern.

Für den Rückhalt und die Unterstützung bedanken wir uns bei unseren Fans. 

5. Spieltag

HSG Leinfelden-Echterdingen   HSG NTW  19:19

Unser Plan mit 2 Punkten nach Hause zu fahren ging leider nicht auf.

Konzentriert und motiviert starteten wir in das Spiel. Geschlossen in der Abwehr, konsequent im Angriff und Abschluss konnten wir die Führung übernehmen. Die Gegner ließen sich nicht abschütteln, erzielten mehrfach den Ausgleich. Mit einem Tor Vorsprung gingen wir in die Pause. Nach der Halbzeit fanden wir nicht mehr zu unserem Spiel zurück. Wir wollten das Spiel gewinnen spielten aber im Angriff nicht konsequent und druckvoll genug. Die Gegner waren hellwach und nutzten jeden unserer Fehler aus. Unserem stark spielenden Abwehrblock haben wir es zu verdanken, dass wir wenigstens einen Punkt aus dem Spiel mitnehmen konnten.

Ein großes Dankeschön an unsere mitgereisten Fans die uns wie immer lautstark unterstützt haben. 

 

4. Spieltag

HSG NTW  :   WSG ALLOWA           30 : 25

Stolz, stark, gemeinsam, glücklich...

Da sich unser schon recht dünner Kader noch weiter verschmälert hat, hatten wir seit letzter Woche Sonntag alles versucht das Spiel gegen die WSG ALLOWA zu verlegen. Leider hat die gegnerische Mannschaft unseren Verlegungsantrag abgelehnt. Umso stolzer und glücklicher sind wir, das wir mit unserem kurzfristig zusammen gewürfelten Team dieses Spiel gewinnen konnten. Ein großes Dankeschön geht an unsere zweite Damenmannschaft und an unsere aus dem Ruhestand reaktivierten Spielerinnen Claudia Roba und Romy Epple.

Wir starteten stark in dieses Spiel und konnten bereits nach 10 Minuten mit einer 8:2 Führung davon ziehen. Leider ließ dann unsere Konzentration nach und die gegnerische Mannschaft holte Tor für Tor auf und schaffte immer wieder den Ausgleich. Zur Pause konnten wir mit 2 Toren Vorsprung in die Kabine gehen. Uns war klar, dass die gegnerische Mannschaft keinen Moment aufgeben wird und wir für die zweite Halbzeit alle Kräfte mobilisieren mussten. Wir kämpften gemeinsam, jeder Ball und jedes Tor war hart umkämpft. Beim Spielstand von 21:14 erhielt Krümel in der 37. Minute aufgrund eines Fouls die rote Karte. In der darauf folgenden Spielzeit konnte der Gegner wieder Tor um Tor bis zum 21:19 heranziehen. In dieser Phase konnten wir auf die Erfahrung und Spielpraxis unserer Spielerinnen bauen. Wir blieben im Vorsprung und ließen den Gegner nicht mehr als auf 2 Tore an uns herankommen. In den letzten 10 Spielminuten gaben wir noch einmal alles und konnten das Spiel mit 30:25 für uns entscheiden.

Gemeinsam kämpfen, gemeinsam Siegen! Unsere Mannschaft zeigte was mit Teamgeist, Motivation und Kampfgeist bewirkt werden kann.

Wir sagen DANKE an alle Fans die uns auch in diesem Spiel lautstark unterstützt haben.

 

3. Spieltag

HSG Hossingen/Meßstetten  :   HSG NTW            21 : 18

Hellwach und mit der nötigen Motivation starteten wir in die Partie. Unsere Abwehr stand konzentriert und machte dem Gegner den Durchbruch schwer. Unser diszipliniertes und schnelles Angriffsspiel zahlte sich aus und wir konnten mit einem 5:1 Vorsprung in Führung gehen. Leider ließ die Konzentration und Disziplin nach. Der Gegner zog Tor um Tor nach. Zur Halbzeit stand es 8:7 für die gegnerische Mannschaft. Die Pausenansage konnten wir leider nicht mit der nötigen Konsequenz und Disziplin umsetzen. Unzählige fragwürdige 2-Minuten-Strafen gegen uns machten es uns schwer. Sehr fragwürdig war das Ignorieren seitens des Schiedsrichters als unser letzter Mann beim Tempogegenstoß im freien Lauf kurz vor der 6-Meter-Linie zu Boden gebracht wurde. Solche eindeutig nur mit einer Hinausstellung zu bestrafenden Fouls sind nicht vertretbar und sollten nicht übersehen und entsprechend bestraft werden.

Den Ausgleich schafften wir trotzdem immer wieder. Die Führung konnten wir trotz Kampfgeist nicht mehr übernehmen.

Trotz der starken Leistung im Tor von unserer Arzu und unserem starken Abwehrblock gingen wir mit einer 21:18 Niederlage aus diesem Spiel.

Vielen Dank an unsere Fans die uns unterstützt und mit uns gekämpft haben.

Ein großes Dankeschön an Claudia, Philine und Susi, die unseren verletzungs- und urlaubsbedingten dünnen Kader verstärkt und uns unterstützt haben.

2. Spieltag

Damen I

HSG Winterbach/Weiler

HSG NTW

27 : 22

Von Beginn an war jedes Tor hart umkämpft. Konsequent spielten wir unsere Spielzüge mit Erfolg zu Ende. Dank schönen und konzentrierten Zusammenspiel im Angriff und in der Abwehr konnten wir mit einem Tor Vorsprung in die Pause gehen. Leider mussten wir direkt nach der Halbzeit aufgrund einer roten Karte den Rest des Spiels auf Katharina Beiswenger verzichten. Diese Entscheidung gegen unsere Mannschaft brachte uns aus dem Konzept. Wir verloren den Faden und fanden weder im Angriff noch in der Abwehr zurück zu unserem Spiel.
Dazu kam die Verletzung von Lina die sich an der Hand verletzte und leider für die nächsten 3-4 Wochen ausfällt.
Unser derzeit sehr dünner Kader kann unsere Ausfälle nicht kompensieren, deshalb sind wir froh dass wir auf die Unterstützung unserer zweiten Mannschaft zählen können. Vielen Dank an Philine Baur, Lisa Lettau und Nadine Haberer die gestern dabei waren, mit uns gekämpft und alles gegeben haben.
Auch bei den nächsten Spielen sind wir auf Unterstützung angewiesen und sagen heute schon Danke an unsere zweite Mannschaft und ihre Trainerin.
Ein großes Dankeschön an unsere Fans die auch weite Wege nicht scheuen um an unserer Seite zu stehen und uns zu unterstützen.
Lina wir wünschen Dir gute und schnelle Besserung.

 

1. Spieltag

Damen I

HSG NTW

SG Weinstadt

24 : 17

Uns war klar dass unser erstes Rundenspiel nicht einfach wird. Mit neuformierter Mannschaft gegen einen uns unbekannter Gegner. Wir starteten hochmotiviert ins Spiel. Unsere Abwehr stand von der ersten Minute super, im Angriff spielten wir schnelle und sichere Pässe, nutzten unsere Chancen im Abschluss. So konnten wir Tor um Tor davonziehen und gingen mit einer 12:7 Führung in die Pause. Der Gegner machte es uns nicht einfach und konnte immer wieder bis auf 4 Tore aufschließen. Unsere Mädels ließen sich in der von Beginn an harten und körperbetonten Partie nicht einschüchtern und spielten ihr Spiel. Konnte sich der Gegner auch das ein oder andere Mal durchsetzen hatten wir doch großen Rückhalt durch unsere #osmanischeMauer# im Tor. Arzu parierte perfekt und machte es dem Gegner nicht einfach die Bälle im Tor zu platzieren.
Ein Dankeschön an unsere Fans die uns wie immer lautstark unterstützen und uns halfen die beiden Punkte bei uns zu behalten.
Die Partie endete 24:17 für uns.

 

Links zu den Stammvereinen:

TG Tuttlingen

TV Wurmlingen

TV Nendingen

Unsere Sponsoren:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG NTW