HSG Nendingen / Tuttlingen / Wurmlingen
HSG Nendingen / Tuttlingen / Wurmlingen

Saison 2018/2019

18. Spieltag

HSG Neckartal : HSG NTW 21:22 (12:10)

Nach der Doppelbelastung und der knappen Partie gegen Dunningen letzte Woche, tankten wir neue Kraft und Motivation, um heute gegen Neckartal als Sieger vom Platz zu gehen. Überraschend temporeich starteten die Gastgeberinnen ins Spiel, was unsere Abwehr zunächst überforderte. Nach kurzer Rücksprache konnten wir uns jedoch auf die Damen der HSG Neckartal einstellen. Geduldig und konzentriert spielten wir unsere Angriffe konsequent zu Ende, sodass wir in Kombination mit unserer aggressiven Abwehr in der 18. Minute 3 Tore in Führung gingen. Leider konnten wir diesen Vorsprung weder ausbauen noch halten. Ganz im Gegenteil - den Neckartalerinnen gelang es dem Spielstand zu drehen und mit einer 12:10 Führung in die Halbzeit zu gehen. Fokussiert, den Sieg so wie die wichtigen Punkte im Hinterkopf, kamen wir aus der Pause. Die Aufholjagd begann. Ungewohnt schwer fiel es uns den Rückstand aufzuholen, sodass uns erst in der 51. Minute der Ausgleich gelang. Die entscheidende Hochphase des Spiels begann. Wie fast jedes Spiel entwickelte sich ein Handballkrimi und das allzu bekannte Ping-Pong-Spiel begann. Die Führung wechselte ständig, doch am Ende gaben wir diese nicht mehr ab und gingen als Sieger vom Platz. Überglücklich beendeten wir das Spiel mit einem Spielstand von 21:22 mit 2 hart erkämpften und verdienten Punkten. Trotz Gegenwind und geäußerter Zweifel konnten wir einmal mehr beweisen, dass unser Kampfgeist und unser Zusammenhalt sich auszahlt. Vielen Dank an Cara die uns mit ihrer tollen Leistung super unterstützte. Ein riesiges Dankeschön geht auch an Haio (Sandra Rapp) die uns mit ihren beruhigende Worten die nötigen Nerven gab, um das spannende Spiel für uns zu entscheiden. Nächste Woche am 06.04.2018 geht es zu Hause gehen die HSG Fridingen-Műhlheim. Über lautstarke Unterstützung und euren Besuch bei uns in der Eltahalle in Wurmlingen freuen wir uns.

Es spielten: Mandy Steidl, Lisa Wörner, Lisa-Marie Lettau, Cara Riester, Carina Schwarz, Nadine Haberer, Katrin Nikolauschke, Marie-Therese Hipp, Raffaela Glunz, Miriam Schilling, Julia Wachter Carola Wörner und Julia Gärtner

Trainerin: Sandra Rapp

17. Spieltag

TSV Dunningen - HSG NTW 16:16 (9:6)

Heute hatten wir ein wichtiges Auswärtsspiel im Platz um den Klassenerhalt. Schon im Hinspiel trennten wir uns mit einem unglücklichen unentschieden von den TSV Damen.Leider fanden wir in der ersten Halbzeit nur sehr schwer ins Spiel. Bereits in der 5. Spielminute lagen wir 3:0 hinten. Die Absprachen in der Abwehr stimmten nicht und im Angriff schlossen wir oft überhastet und ohne Torerfolg ab. Doch auch die Dunningerinnen leisteten sich einige Fehler, so dass wir mit einem Rückstand von 9:6 in die Pause gingen.Motiviert das Spiel noch zu drehen starteten wir in die zweite Halbzeit. Anders als zu Beginn des Spiels, erspielten wir uns schöne Torchancen und konnten mit zwei schnellen Kontertoren in der 44. Minute erstmals den Ausgleich erzielen. Wir bauten uns einen Vorsprung von zwei Toren auf, den wir am Ende leider nicht über die Zeit retten konnten. Wie so oft in dieser Saison bekamen wir mit dem Schlusspfiff noch ein Gegentor und konnten uns trotz tollem Kampfgeist und Aufholjagd in der zweiten Halbzeit nicht mit zwei Punkten belohnen. Dennoch ist dies für uns ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf. Nächste Woche geht es dann, erneut auswärts , gegen die HSG Neckartal.Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Anna-Lena die uns heute unterstützt hat!
Es spielten: Susanne Schilling (Trainer), Mandy Steidl, Lisa Wörner, Anna-Lena Bettinger, Julia Wachter, Lisa-Marie Lettau, Theresa Wax, Nadine Haberer, Leonie Milkau, Raffaela Glunz, Philine Baur, Carina Schwarz, Lena Tröger, Julia Gärtner, Katrin Nikolauschke

Trainerin: Susanne Schilling

16. Spieltag

HK Ostdorf/Geislingen : HSG NTW 21:23 (13:11)

Am Freitag den 22.03.2018 waren wir zu Gast bei der HK Ostdorf/Geislingen. Auf unserem Weg raus aus dem Tabellenkeller musste heute ein Sieg her. Wie bereits die letzten Spiele gestaltete sich die erste Halbzeit ausgeglichen und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Aufgrund der Schnelligkeit der Mannschaften, wurde das Spiel durch Konter und schnelle Angriffe dominiert. Zur Halbzeit lagen wir mit 13:11 zurück. Direkt nach der Halbzeit wollten wir das Spiel drehen und zeigen, dass wir heute als Sieger vom Platz gehen. Dies gelang uns direkt, sodass wir bereits in der 35. Minute den Ausgleich schafften. In Führung zu gehen fiel uns schwer, da die aggressive Abwehr der Gastgeberinnen uns einiges zu entgegensetzen hatte. In der 40. Minute gelang es uns jedoch die Gastgeberinnen zu knacken. Wir blieben stets in Führung und konnten das Spiel souverän mit einem Spielstand von 21:23 zu unseren Gunsten beenden. Verdient brachten wir zwei wichtige Punkte mit nach Hause und werteten unser Punktekonto auf. Vielen herzliche Dank an Cara die uns mit ihrer souveränen Leistung, sowie mit ihrer ruhigen Art, im Team unterstützte.

Es spielten: Mandy Steidl, Lisa Wörner, Theresa Wax, Philine Baur, Lisa-Marie Lettau, Cara Riester, Carina Schwarz, Leonie Milkau, Katrin Nikolauschke, Raffaela Glunz, Miriam Schilling, Julia Wachter Carola Wörner und Julia Gärtner
Trainerin: Susanne Schilling

15. Spieltag

TV Weilstetten II : HSG NTW II 27:27 (13:10)

Im Abstiegskampf trafen wir am Sonntag den 17.03.2018 im Kellerduell auf die Damen der TV Weilstetten II. Für beide Mannschaften hieß es ,,Alles oder nichts“.
Schon in den ersten Minuten erkannte man, dass sich heute ein Spiel auf Augenhöhe abzeichnet. Die Partie war beiderseits geprägt von präzisen Angriffen, sowie von einer starken Abwehrleistung. Beide Mannschaften erlaubten sich wenige technische Fehler und kämpften um jeden Ball. Drei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit gestalteten wir unseren Angriff unkreativ und konnten nicht konsequent abschließen. Dies bestraften die Gegnerinnen sofort und setzten sich mit 3 Toren vor der Halbzeit ab. Mit dem Bewusstsein jetzt erst recht liefern zu müssen, traten wir den Gegnerinnen in der 2. Halbzeit entgegen. Den besseren Start erwischten jedoch die Damen des TV Weilstetten. Bereits in der 34. Minute setzten die Weilstetterinnen ein riesiges Ausrufezeichen und zogen mit einem 6 Tore Vorsprung davon. Wir wären nicht wir, wenn uns das den Mut nehmen würde. Unbeeindruckt spielten wir weiter und kämpften uns Minute für Minute zurück ins Spiel. In der 55. Minute belohnten wir uns mit dem Ausgleich zum 24:24. Die Nervosität der Gegnerinnen war zu spüren, denn ihnen war genauso wie uns bewusst, hier ist noch nichts entschieden. Das uns allzu bekannte Ping-Pong-Spiel begann. Obwohl wir in der Schlussphase zweimal in Führung gingen, konnten sich die Weilstetterinnen auf den Spielstand von 27:27 retten. Im Abstiegskampf zählt jeder Punkt, weshalb wir insbesondere im Hinblick auf das Spiel gegen Spaichingen letzte Woche froh sind, einen wichtigen Punkt gesichert zu haben. Die enorme Willenskraft unserer Mannschaft einen Rückstand von 6 Toren aufzuholen, nehmen wir mit ins nächstes Spiel und geben noch lange nicht auf. Ein riesiges Dankeschön an Lea Hauser die uns mit ihrer Leistung super unterstützte und sich super ins Teamgefüge einfügte.

Es spielten: Mandy Steidl, Lisa Wörner, Theresa Wax, Philine Baur, Lisa-Marie Lettau, Carina Schwarz, Leonie Milkau, Katrin Nikolauschke, Marie Hipp, Lea Hauser, Raffaela Glunz, Lena Tröger, Miriam Schilling, Julia Gärtner

Trainerin: Susanne Schilling

 

14. Spieltag

HSG NTW - TV Spaichingen      26:27 (12:12)

Nach der närrischen Pause stand für uns am Samstag das nächste wichtige Spiel im Kampf um den Klassenerhalt gegen Spaichingen an. Obwohl wir krankheitsbedingt auf viele Stammspielerinnen verzichten mussten, rechneten wir uns Chancen auf den Sieg aus. Gleich zu Beginn setzten die Spaichingerinnen ein Ausrufezeichen und setzten sich mit einem 0:3 ab. Dies raubte uns jedoch nicht den Mut, sondern rüttelte uns wach. Die Aufholjagd begann. Minute um Minute kämpften wir uns zurück ins Spiel, bis uns in der 21. Minute verdient der Ausgleich gelang. Kurz vor der Pause führten wir, konnten jedoch den in letzter Sekunde abgeworfen Gegentreffer der Spaichingerinnen nicht verhindern.
Wir verabschiedeten uns mit einem 12:12 in die Halbzeitpause. Die gesamte Mannschaft war sich darüber im Klaren, dass wir die nächsten 30 Minuten noch eine Schippe drauf legen müssen, um dieses wichtige Spiel für uns zu entscheiden.
Voller Elan und Wille überrannten wir zunächst die Spaichingerinnen und konnten mit 3 Toren in Führung gehen. Unsere starke Abwehr machte es den Spaichingerinnen schwer Tore zu erzielen. Bis zur 40. Minute dominierten wir das Spiel und waren den Spaichingerinnen sowohl in der Abwehr als auch im. Angriff überlegen.
In der 40. Minute packte uns die Nervosität, sodass unsere Souveränität sowohl im Angriff als auch in der Abwehr darunter litt. Den Spaichingerinnen gelang es ihren Rückstand Stück für Stück aufzuholen. In der Endphase erreichte der Handballkrimi seinen Höhepunkt. Wie bereits in der ersten Halbzeit trafen die Gäste in der letzten Sekunde und konnten so das Spiel für sich entscheiden. Erneut gaben wir unnötigerweise das Spiel kurz vor Ende aus der Hand und konnten uns schon wieder nicht mit wichtigen Punkten belohnen.
Doch wir lassen noch lange nicht den Kopf hängen. Die nächsten Spiele kommen und auch hier werden wir wieder alles geben, um uns endlich mit einem Sieg zu belohnen.
Vielen Dank an Emma, Jule, Claudia und Matea die uns tatkräftig unterstützten.

Es spielten: Leonie Milkau, Emma Geiselmann, Lisa-Marie Lettau, Mandy Steidl, Lisa Wörner, Julia Wachter, Jule Geiselmann, Matea Nosic, Claudia Roba, Katrin Nikolauschke, Miriam Schilling, Carina Schwarz und Julia Gärtner

Trainerin: Susanne Schilling

13. Spieltag

HSG NTW - HSG Rottweil          31:26 (14:11)

Am 16.02 trafen wir auf die HSG Rottweil. Mit Kampfgeist und hoher Motivation startete das Spiel und die beiden Mannschaften kämpften um jedes Tor. Doch ab der 24 Minute verwerteten wir unsere Torchancen besser und konnten uns so einen kleinen Vorsprung verschaffen  (13:9). Die Halbzeit endete mit einem 14:11. Nach der kurzen Pause versuchten wir weiterhin das Spiel zu dominieren. Dies gelang uns allerdings erst ab der 36 Minute. Ab diesem Zeitpunkt erhöhten wir unsere Konzentration und spielten uns als Team am Ende zum Sieg. Zwei wichtige Punkte auf dem Weg ins Tabellenmittelfeld (31:26).

Es spielten: Julia Gärtner, Carina Schwarz, Katrin Nikolauschke, Theresa Wax, Nadine Haberer, Julia Wachter, Jana Renner, Lisa Wörner, Mandy Steidl, Carola Wörner, Raffaela Glunz, Lisa-Marie Lettau, Philine Baur

Trainerin: Susanne Schilling

12. Spieltag

TG Schwenningen - HSG NTW   26:22 

Nachdem wir erst das letztes Spiel gegen die TG Schwenningen gespielt hatten, trafen wir die Schwenningerinnen am 09.02. bereits zum Rückspiel. Wir fanden in den ersten Minuten sehr gut ins Spiel und konnten immer wieder in Führung gehen. Jedoch nutzten wir unsere Chancen nicht konsequent genug, weshalb wir nur mit einem Tor Vorsprung in die Halbzeitpause gingen. Nach der Pause haben die Schwenningerinnen sich besser auf unser Angriffsspiel eingestellt weshalb wir nur schwer zu klaren Torchancen fanden. Zudem führten einige technische Fehler zu schnellen Gegentoren, weshalb sich die Gastgeberinnen auf bis zu 4 Tore absetzen konnten. Gemeinsam kämpften wir weiter und versuchten den Abstand erneut zu verkürzen. Leider konnten wir den Spielstand nicht mehr drehen und verloren das Spiel mit 26:22.
Trotz der Niederlage können wir auf ein gutes Spiel zeigen. Nächste Woche, am 16.02. treffen wir in heimischer Halle um 16:45 Uhr auf die HSG Rottweil.

Es spielten: Mandy Steidl und Lisa Wörner (beide im Tor), Lena Tröger, Carina Schwarz, Miriam Schilling, Marie-Therese Hipp, Theresa Wax, Nadine Haberer, Jana Renner, Julia Wachter, Raffaela Glunz, Julia Gärtner, Carola Wörner, Philine Baur

 

11. Spieltag

HSG NTW - TG Schwenningen   21:26

Nach der kurzen Winterpause, trafen wir heute auf den Tabellenzweiten unserer Liga, daher waren die Rollen klar verteilt und wir gingen als Aussenseiter ins Spiel. Einige unserer Spielerinnen fehlten dieses Wochenende und so schnürrte sich auch unserer Trainerin die Handballschuhe um uns zu auf dem Feld zu unterstützen. 

Wir starteten gut ins Spiel , waren lauf freudig und treffsicher und auch die Abwehr war sehr konsequent. So überraschten wir in den Anfangsminuten die Schwennigerinnen und konnten 6:3 in Führung gehen. Die genommene Auszeit der Gäste nahm uns dann den Schwung und wir verloren unsere Führung und mussten mit einem 11:13 in die Pause gehen.

Nach der Pause spielten wir weiter gut mit, aber unsere Chancenauswertung war am heutigen Tag leider nicht die beste. Immer wieder kamen wir zu guten Abschlussmöglichkeiten, aber wir bekamen zu selten den Ball ins Tor. Kurz vor Schluss hatten wir dann noch mal einen guten Lauf und kamen auf 20:22 heran. Wieder nahm Schwennigen Ihre Auszeit und konnten so unseren Lauf beenden und konnten dann den Sieg für sich verbuchen, auch wenn dieser vielleicht etwas zu deutlich ausgefallen ist.

Auch wenn heute 6 Spielerinnen fehlten, konnten wir ein gutes Spiel zeigen und dies sollte uns für die nächsten Partien das nötige Selbstvertrauen geben, so dass es bald wieder Punkte zu bejubeln gibt.

Es spielten: Mandy Steidl und Pina Baur (Beide im Tor), Lena Tröger, Carina Schwarz, Miriam Schilling, Marie Hipp, Theresa Wax, Susanne Schilling, Jana Renner, Jula Wachter, Raffaela Glunz, Lisa Marie Lettau und Emma Geiselmann

 

10. Spieltag

HSG NTW - HSG Baar 18:24 (8:12)

Am 22. Dezember fand unser letztes Spiel für das Jahr 2018 gegen die HSG Baar statt.

Gelassen starteten wir in das hart umkämpfte Spiel. Anfangs haben wir uns gut geschlagen und beide Mannschaften kämpften um jedes Tor. Doch die Damen der HSG Baar konnten ihre Torchancen besser verwerten und setzten sich mit einem Spielstand von 7:12 ab.

Dank unserem guten Kampfgeist und Zusammenhalt in unserer Mannschaft kämpften wir weiter und versuchten den Abstand nicht größer werden zu lassen. Doch durch einige Fehlpässe und verlorene Bälle konnten die Gegnerinnen ihren Vorsprung vergrößern und so stand es in der 51 Minute 13:21. Leider konnten wir den Spielstand nicht mehr drehen und verloren das Spiel mit 18:24.

Trotz der Niederlage schauen wir zuversichtlich auf die kommenden Spiele im neuen Jahr. Und hoffen weiterhin auf eine verletzungsfreie Rückrunde.

Es spielten: Julia Gärtner, Carina Schwarz, Lena Tröger, Katrin Nikolauschke, Theresa Wax, Nadine Haberer, Julia Wachter, Jana Renner, Lisa Wörner, Mandy Steidl, Carola Wörner, Leonie Milkau,  Raffaela Glunz, Lisa-Marie Lettau

Trainerin: Susanne Schilling

 

9. Spieltag

HSG NTW 2 - HWB Winterlingen-Bitz (14:12) 27:23

Am Sonntag hieß es alles oder nichts!

Zu Hause trafen wir auf den HWB, der uns in der Tabelle nur einen Punkt voraus war.

Das Spiel startete ausgeglichen; im Angriff konnten wir uns durchsetzen, aber in der Abwehr fehlten die passenden Absprachen. Dennoch konnten wir uns leicht absetzen und mit einem Spielstand von 14:12 in die Pause gehen. Nach der Halbzeit fanden wir besser ins Spiel. Bis zur vierzigsten Minute konnten wir unseren Vorsprung auf 20:16 ausbauen. Dann fehlte uns die nötige Konzentration den Vorsprung über die Zeit zu retten. Die Absprachen in der Abwehr stimmten nicht mehr und so machten wir es gegen Schluss noch einmal unnötig spannend. In der 53. Minute stand es erneut unentschieden (23:23). Diesen Sieg wollten wir uns jedoch nicht mehr nehmen lassen! Wir behielten die Nerven und spielte die Angriffe konsequent aus, konnten durch schöne Kontertore eine 4 Tore Führung rausholen und fuhren damit den verdienten Heimsieg ein.

Es Spielten: Lisa-Marie Lettau, Miriam Schilling, Nadine Haberer, Theresa Wax, Raffaela Glunz, Leonie Milkaus, Lena Tröger, Carina Schwarz, Julia Wachter, Jana Renner, Mandy Steidl, Pina Baur, Julia Gärtner und Katrin Nikolauschke

 

8. Spieltag

HSG Fridingen-Mühlheim II - HSG NTW II 22:19 (9:8)

Am ersten Dezember stand das Derby gegen die HSG Fridingen-Mühlheim an.

Hoch motiviert und voller Spannung gingen wir ins Spiel, um mit einem Sieg nach Hause zu fahren. Nur sehr schwer kamen wir ins Spiel, sodass die Partie ein harter Kampf wurde. Einige Torchancen konnten leider nicht verwertet werden und so stand es in der 17 Minute 7:2 für die Gastgeberinnen. Doch nicht umsonst zeichnet uns unser Zusammenhalt aus. Gemeinsam arbeiteten wir weiter und gaben uns nicht auf. Bis zur Pause gelang es uns den Rückstand aufzuholen und mit einem 9:8 in die Halbzeit zu gehen.

Nach der kurzen Erholung starteten wir in die zweite Halbzeit. Durch einige rausgeholten 7-Meter Tore, konnten wir mit den Gegnern Schritt halten. Es blieb spannend  und beide Mannschaften kämpften um jedes einzelne Tor.

Am Ende reichte es leider nicht, die Damen der HSG Fridingen Mühlheim zu bezwingen. Die Gastgeberinnen konnten sich kurz vor Ende der 2. Halbzeit mit 3 Toren absetzen und so verloren wir das Spiel mit dem Endstand 22:19.

Trotz der harten Niederlage schauen wir zuversichtlich auf das kommende Spiel am neunten Dezember um 15:30 Uhr gegen Winterlingen-Blitz.

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir wieder tatkräftig von zahlreichen Zuschauern unterstützt werden.

Es spielten: Julia Gärtner, Carina Schwarz, Lena Tröger, Katrin Nikolauschke, Theresa Wax, Nadine Haberer, Marie-Therese Hipp, Julia Wachter, Jana Renner, Lisa Wörner, Mandy Steidl, Carola Wörner, Leonie Milkau,  Lisa-Marie Lettau

Trainerin: Susanne Schilling

 

7. Spieltag

HSG NTW II - HSG Neckartal 24:25

Obwohl die Damen der HSG Neckartal einiges vor uns in der Tabelle platziert sind, wussten wir, dass dieses Spiel auch zu unseren Gunsten enden kann. Das Spiel begann ausgeglichen, doch bereits in der 10. Minute konnten sich die Gäste mit einem 2:6 absetzen. Nach diesem Statement der Gäste, rafften wir uns gemeinsam als Mannschaft auf, steigerten unsere Konzentration und vor allem unsere Absprache in der Abwehr.

Bis zur Halbzeit kämpfen wir uns zurück und schafften es auf 10:11 zu verkürzen. Wir nutzten die Halbzeitpause um durchzuatmen und erneut anzugreifen.

Zwar schafften wir es an die Leistung  der ersten Halbzeit anzuknüpfen, jedoch gelang es uns nicht, aufgrund einiger verworfener 7m-Würfe und vieler Pfostenwürfe, in Führung zu gehen. 

Am Ende mussten wir uns unglücklicherweise und teilweise auch unverdient mit einem 24:25 geschlagen geben. Ein großes Dankeschön geht an unsere Fans, die uns lautstark unterstützten. 

Nächste Woche Samstag am ersten Dezember sind wir zu Gast bei unseren Nachbarn der HSG Fridingen-Mühlheim. Das Spiel beginnt um 18:00 Uhr in Mühlheim. Auch nächste Woche freuen wir uns wieder über lautstarke Unterstützung unserer Fans :) 

Es spielten: Lisa-Marie Lettau, Nadine Haberer, Leonie Milkau, Raffaela Glunz, Carina Schwarz, Julia Wachter, Carola Wörner, Theresa Wax, Katrin Nikolauschke,  Lena Tröger, Marie-Therese Hipp, Lisa Wörner, Pina Baur und Julia Gärtner 

Trainerin: Susanne Schilling 

 

6. Spieltag

HSG NTW II - TSV Dunningen  20:20

Am Samstag begrüßten wir zu unserem Heimspieltag die Damen des TSV Dunningen bei uns in der Eltahalle in Wurmlingen. Schon vor dem Spiel war uns bewusst, dass es ein knappes Spiel auf Augenhöhe werden wird.

Konzentriert und motiviert starteten wir in das Spiel und gingen mit einem 1:0 in Führung. Die Dunningerinnen setzten nach, jedoch konnten wir unsere Gäste immer mit 1- 2 Toren auf Distanz halten. Unsere starke Abwehr machte es den Damen des TSV sehr schwer, wodurch die Gäste kaum Tore aus dem Spiel erzielen konnten, sondern fast ausschließlich über 7m-Würfe erfolgreich zum Abschluss kamen.

Nach der Halbzeit mit einem Halbzeitstand von 12:11 legten sich beide Mannschaften nochmal richtig ins Zeug. Einige 2-min Zeitstrafen, sowie Pech im Abschluss, machten es uns schwer uns entscheidend abzusetzen. Zwar konnten die Dunningerinnen zu keinem Zeitpunkt in Führung gehen, trotzdem schafften wir es nicht unseren Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Am Ende trennten wir uns mit einem Spielstand von 20:20.

Wir sind froh zumindest einen Punkt für unser Punktekonto gesichert zu haben. Das Ziel für das Rückspiel mit 2 Punkten aus Dunningen zurückzukehren ist schon jetzt gesetzt.

Nächste Woche Sonntag steht das nächste Heimspiel (Eltahalle 12:40 Uhr)  gegen Neckartal an, welches ähnlich spannend werden dürfte.

Es spielten: Lisa-Marie Lettau, Miriam Schilling, Nadine Haberer, Leonie Milkau, Raffaela Glunz, Carina Schwarz, Julia Wachter, Carola Wörner, Theresa Wax, Katrin Nikolauschke, Jana Renner, Mandy Steidl und Julia Gärtner

Trainerin: Susanne Schilling

5. Spieltag

HSG NTW II - TV Weilstetten 22:17 (12:5)

Am Samstag hatten wir in der Eltahalle in Wurmlingen den TV Weilstetten zu Gast. Anfangs brauchten wir ein paar Minuten um uns in das Spiel einzufinden. Mit einer guten Abwehr- und Torwartleistung fanden wir die Sicherheit, die uns im Angriff den nötigen Biss brachte. Wir spielten gemeinsam als Team und konnten uns so Tor um Tor absetzen. Mit einem guten Vorsprung gingen wir in die Halbzeit. Danach bauten wir diesen noch weiter aus und setzten uns weiter ab. Am Ende ging die Konzentration etwas verloren und so verringerte der Gast den Abstand. Dennoch war der Sieg nicht mehr gefährdet und wir verabschiedeten den TV Weilstetten mit fünf Toren Unterschied. Ein großes Dankeschön an all die Fans, die uns lautstark unterstützten!

Es spielten: Mandy Steidl, Lisa Wörner (beide  Tor), Theresa Wax,  Lisa-Marie Lettau, Julia Gärtner, Julia Wachter, Nadine Haberer, Marie Hipp, Katrin Nikolauschke, Miriam Schilling, Maite Baquero-Schwarz, Jana Renner, Carina Schwarz

Trainerin: Susanne Schilling

 

4. Spieltag

TV Spaichingen   HSG NTW II   22:20

Am heutigen Sonntag den 4.11 ging es für uns nach Frittlingen in die Halle. Mit einem vollen Kader wollten wir in diesem Spiel unsere alte Leistung abrufen.

Wir starteten gut in das Spiel und uns gelang es im Angriff gute Chancen auszuspielen. In der Abwehr waren wir gut vorbereitet auf den starken Rückraum der Gastgeber, dennoch gelang es uns nicht konsequent genug diese aus dem Spiel zu nehmen. Die erste Halbzeit verlief daher sehr ausgeglichen wir mussten aber dennoch mit 13:11 in die Pause gehen.

Nach der Pause galt es noch mal alles zu geben und den kleinen Rückstand von zwei Toren aufzuholen. Wir konnten uns immer wieder an die Tore der Gegner heran kämpfen, jedoch fehlte in der zweiten Halbzeit das nötige flüssige Zusammenspiel. Zwar kämpften wir bis zum Schluss, mussten uns aber mit einem 22:20 geschlagen geben.

Es spielten: Leonie Milkau, Raffaela Glunz, Miriam Schilling, Jana Renner, Katrin Nikolauschke, Lisa Wörner, Mandy Steidl, Julia Gärtner, Julia Wachter, Lisa-Marie Lettau, Carina Schwarz, Theresa Wax, Nadine Haberer, Carola Wörner

Trainerin: Susanne Schilling

 

3. Spieltag

HSG Rottweil      HSG NTW II    30:21 (16:11)

Vergangenen Samstag waren wir zu Gast bei den Damen der HSG Rottweil. Es war klar dass dies kein einfaches Spiel werden würden, die Rottweilerinnen befinden sich derzeit auf Platz 1 in der Tabelle. Wir starteten gut ins Spiel und der Gegner war sichtlich überrascht wie gut wir mit hielten. Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, in der 24. Minuten stand es 11:10 für Rottweil. Dann wurden einige technische Fehler und unnötige Ballverluste sofort mit einfachen Kontertoren bestraft so , dass wir mit einem Rückstand von 15:11 in die Pause gingen. Trotz guten Vorsätzen und hoher Motivation das Spiel zu drehen gelang uns dies leider nicht mehr, den Rückstand von vier Toren konnten wir nur 5 Minuten halten, dann zogen die Rottweilerinnen Tor um Tor davon. Dennoch gaben wir uns selbst nicht auf und kämpften bis zum Schluss um jedes Tor. Am Ende war die HSG Rottweil die deutlich bessere Mannschaft aber mit dem 9 Torerückstand und einem Endergebnis von 30:21 verkauften wir uns unter Wert.

Jetzt heißt es Köpfe nicht hängen lassen und alles geben im nächsten Auswärtsspiel gegen den TV Spaichingen.

Es spielten: Julia Gärtner, Miriam Schilling, Lisa-Marie Lettau, Julia Wachter, Theresa Wax, Raffaela Glunz, Jana Renner, Leonie Milkau, Nadine Haberer, Carina Schwarz, Carola und Lisa Wörner, Mandy Steidl und Katrin Nikolauschke

Trainerin: Susanne Schilling

 

2. Spieltag

HSG NTW II     HK Ostdorf/Geislingen    23:21

Nachdem unser letztes Spiel zu deutlich ausging, wollten wir heute zeigen was wir wirklich können.  Zu Gast hatten wir die Damenmannschaft der HK Ostdorf/ Geislingen.  Die erste Halbzeit gestaltet sich ausgeglichen.  Aufgrund technischer Fehler und einiger vergebenen Torchancen gingen wir mit einem Spielstand von 9:11 in die Pause. In der zweiten Halbzeit wollten wir nochmal einen drauf setzten und unsere Fehler minimieren. Die Gegnerinnen waren ebenfalls motiviert, kamen frisch aus der Pause und bauten ihre Führung um 4 Tore aus. (12:16) Durch unsere starke Abwehrleistung und tolle Paraden unserer Torhüterinnen kämpften wir uns zurück ins Spiel. In der 54. wurde es bei dem Spielstand von 20:20 nochmal richtig spannend. Wir behielten die Nerven, spielten unsere Angriffe konsequent aus und konnten am Ende das Spiel zu unseren Gunsten beenden. (23:21)  Unsere ersten Punkte heute waren nicht nur wichtig für unser Punktekonto sondern auch eine besondere Belohnung für unsere tolle Teamleistung.

Es spielten:

Mandy Steidl,Carina Schwarz, Raffaela Glunz, Emma Geiselmann, Leonie Milkau, Katrin Nikolauschke, Miriam Schilling, Lisa Wörner, Julia Wachter, Philine Baur, Marie-Therese Hipp, Lea Hauser, Julia Gärtner

Trainerin: Susanne Schilling

 

1. Spieltag

HSG Baar     HSG NTW II   32:15

Nachdem das letzte  Spiel abgesagt wurde, stand heute unser erstes Rundenspiel an. Dass dieses Spiel kein einfaches wird, war uns von Anfang an klar.

Die Damenmannschaft der HSG Baar startete das Spiel dynamisch und schnell  und setzte sich dadurch bereits  nach 9 min mit 4:1 ab.

Wir versuchten die  offensive Abwehr zu durchbrechen, leider gelang es uns kaum gute Torchancen zu erzielen. Ebenso stand unsere Abwehr nicht so stabil und zuverlässig, wie wir es von uns gewohnt waren. Viele 2 min Strafen schwächten uns in der Abwehr zusätzlich. 

Am Ende verabschiedeten wir uns äußerst unzufrieden mit einem 32:15 aus der Halle. Wir alle wissen, dass wir für das nächsten Spiel viel mehr investieren müssen. Wir werden aber den Kopf nicht hängen lassen, sondern nach vorne schauen und aus unseren Fehlern lernen. 

Es spielten:Mandy Steidl, Theresa Wax, Carina Schwarz, Raffaela Glunz, Nadine Haberer, Leonie Milkau, Katrin Nikolauschke, Miriam Schilling, Lisa Wörner, Julia Wachter, Philine Baur, Marie-Therese Hipp, Julia Gärtner 

Trainerin: Susanne Schilling 

Links zu den Stammvereinen:

TG Tuttlingen

TV Wurmlingen

TV Nendingen

Unsere Sponsoren:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG NTW