HSG Nendingen / Tuttlingen / Wurmlingen
HSG Nendingen / Tuttlingen / Wurmlingen

Saison 2018/2019

HSG NTW - HSG Hossingen-Meßstetten 24:27 (12:12)

Am vergangenen Freitag trafen wir auf den Gegner HSG Hossingen-Meßstetten.

Uns gelang es gut in das Spiel rein zu kommen und lagen meist mit einem Tor in Führung. Unsere Abwehr stand sehr kompakt , sodass der Gegner Probleme hatte Tore zu erzielen. Im Angriff fanden wir oft Löcher und mussten viel laufen, um diese auch zu bekommen. Mit einem Gleichstand von 12:12 ging es in die Pause. Nach der Pause ging es kompakt weiter. Jedoch bekamen wir gegen Ende besonders im Angriff mit Fehlpässen Probleme und gaben somit den Sieg aus der Hand.

Das Spiel endete mit einem Stand von 24:27

Ein Dankeschön aber an unsere Zuschauer die uns immer lautstark unterstützten und eifrig mitgefiebert haben.

Es spielten: Jule Westendorf, Katja Bacher, Amelie Kunz, Maite Barquero Schwarz, Lena Riester, Malena Mattes, Jule Geiselmann, Melissa Eyrich, Leonie Nikolauschke, Emma Geiselmann, Jana Regert und Denise Lonza(Tor)

Trainer: Rolf Mattes

 

HSG NTW - HSG Rietheim-Weilheim 20:18 (11:9)

Am vergangenen Sonntag traten wir gegen die Mannschaft der HSG Rietheim-Weilheim an. Leider gelang es unseren Gegnern deutlich besser in das Spiel zu finden, während wir mit Startschwierigkeiten zu kämpfen hatten. Dadurch lagen wir bereits in der 8. Spielminute 1:6 hinten. Doch dieser Rückstand dauerte nicht lange an, denn uns gelang es durch gute Aktionen und erfolgreiche Spielzüge den Rückstand aufzuholen und diesen sogar auf einen Vorsprung von 2 Toren auszubauen. Mit einem Halbzeitstand von 11:9 gingen wir dann in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit stand unsere Abwehr kompakt und im Angriff konnten wir unsere Torchancen erfolgreich nutzen. Jedoch konnten wir uns nie weiter als mit 3 Toren von unseren Gegnern absetzen, was das Spiel sehr spannend gemacht hat. Letztendlich konnten wir unseren geringen Torvorsprung aber halten und somit konnten wir den Sieg nach Hause holen. Wir gewannen das Spiel mit einem Endstand von 20:18.

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle auch an unsere Fans, die uns dieses Spiel besonders lautstark unterstützt haben.

Es spielten: Leonie Nikolauschke, Malena Mattes, Lena Riester, Sophie Mattes, Maite Barquero Schwarz, Amelie Kunz, Katja Bacher, Jule Westendorf; Pina Baur (Tor) und Denise Lonza (Tor)

Trainerteam: Céline Phoenix, Rolf Mattes

 

 HSG Fridingen-Mühlheim 3 - HSG NTW 3  23:16 (11:7)

Am vergangen Samstag traten wir gegen die 3. Damenmannschaft der HSG Fridingen-Mühlheim an. Aufgrund unserer Ausfälle konnte sich der Gegner schnell mit 3 Toren absetzten. Diesen Rückstand konnten wir leider nicht mehr ausgleichen und mussten mit einem 4 Toren Rückstand in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit war uns der Gegner überlegen und wir mussten in Tor für Tor davon ziehen lassen. Das Spiel endete 23:16. Für das Rückspiel haben wir uns vorgenommen die 2 Punkte bei uns zu behalten.

Es spielten: Fabienne Riester, Maite Barquero Schwarz, Denise Lonza (Tor), Sophie Mattes, Katja Bacher, Emma Geiselmann, Leonie Nikolauschke, Amelie Kunz, Jule Westendorf und Malena Mattes

Trainerteam: Céline Phoenix & Rolf Mattes.

 

HSG NTW 3 - HSG Baar 2 16:15

Motiviert und gut ausgerüstet, empfangen die Damen 3 der HSG/ NTW am Sonntag, den uns schon bekannten Gegner HSG Baar. Das Vorhaben war klar: den Schwung und die Aggressivität aus den letzten zwei Spielen mitnehmen, uns nicht von der Manndeckung beeindrucken lassen, sondern 2 Punkte aus dem Spiel mitnehmen/erkämpfen.

Die 1. Halbzeit startete positiv. Die HSG/NTW führte bis zur Halbzeit mit 3 Toren, 10:7 und die erste gelbe-Karte Verwarnung auf dem Konto.

Dass, das Vorhaben schwer umzusetzen wird, war bereits nach knappen 5 Minuten nach der Halbzeit klar. Der Gegner zeigte seine Erfahrung und sein Können, welches dieser in der Bezirksliga gesammelt hatte und spielte stark mit sehr platzierten Manndeckung und guten 1 gegen 1 Aktionen. Allerdings ließen sich die 3. Damen der HSG/NTW davon nicht einschüchtern. Sie verteidigten geschickt in Abwehrhaltung ihr Tor. Die Absprache in der Abwehr war sehr gut, somit konnten viele Tore verhindert werden. Leider hatten sie aber ein bisschen Pech im Angriff. Die Spielzüge und Einzelaktionen waren nicht konsequent genug, dies führte dazu, dass einige Male „Zeit“ gepfiffen wurde. Nichtsdestotrotz kämpften sie weiter und konnten einen weiteren 7m-Tor von Maite Barquero Schwarz den Rückstand von 3 Toren in der 56 Minute aufholen und setze damit den Gleichstand auf 15:15.

Durch das entscheidende Tor von Jana Regert, konnte die HSG/NTW nun mit einem Tor im Vorsprung mit 16:15 den Heimsieg verbuchen.

In der 58 Minute während der Auszeit, mit deutlichen Worten und Anweisungen von Trainer Rolf Mattes konnte die Mannschaft motivierend, mit Ehrgeiz und Teamgeist endlich den Sieg nach Hause fahren.

Es spielten: Pina Baur (Tor), Alexandra Manstetten (Tor), Katja Bacher, Maite Barquero Schwarz, Melissa Eyrich, Emma Geiselmann, Jule Geiselmann, Sophie Jock, Leonie Nikolauschke, Malena Mattes, Fabienne Riester, Jana Regert, Jule Westendorf.

Trainerteam: Céline Phoenix & Rolf Mattes.

 

HSG NTW 3     TV Onstmettingen  15 : 26 (8:10)

Am Samstag traten wir gegen den uns noch unbekannten Gegner TV Onstmettingen an. Der neue Gegner zeigte seine Erfahrung und sein Können, welches dieser in der Bezirksliga gesammelt hatte und spielte stark mit sehr platzierten Würfen und guten 1 gegen 1 Aktionen. Allerdings ließen wir uns davon nicht einschüchtern. Wir verteidigten unser Tor. Die Absprache in der Abwehr war gut. Somit konnten viele Tore verhindert werden. Leider hatten wir aber ein bisschen Pech im Angriff. Die Spielzüge und Einzelaktionen waren gut, aber leider landete der Ball oft nicht im Tor bzw. die Torfrau der gegnerischen Mannschaft hatte das Tor stark verteidigt.

Wir kämpften weiter und waren fast gleichauf mit dem Gegner. In die Halbzeit gingen wir mit einem Zwischenstand von 8:10. Somit war noch alles offen.

In die zweite Halbzeit gingen wir wieder motiviert ins Spiel und nahmen uns vor, uns nicht überrennen zu lassen. Weiter kämpften wir mit Ehrgeiz und Teamgeist. Leider konnte der Gegner jedoch mit Kontertoren sowie vielen 7-Meter-Toren seinen Vorsprung ausbauen. Wir kämpften weiter und zeigten was wir konnten, nur leider reichte es nicht mehr. Wir verloren das Spiel mit einem Endstand von 15:26.

Es spielten: Denise Lonza (Tor), Katja Bacher, Maite Barquero Schwarz, Melissa Eyrich, Emma Geiselmann, Jule Geiselmann, Sophie Jock, Amelie Kunz, Malena Mattes, Sophie Mattes, Jana Regert, Lena Riester.

Trainerteam: Céline Phoenix & Rolf Mattes.

 

Links zu den Stammvereinen:

TG Tuttlingen

TV Wurmlingen

TV Nendingen

Unsere Sponsoren:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HSG NTW